Ebook „Wort für Wort zurück zu dir“ von Melanie Hudson

Inhalt:

Vor 15 Jahren endete die Freundschaft von Agatha und Rosie abrupt und die beiden verlieren jeglichen Kontakt. Doch als Agatha hört, dass Rosie als Meteorologin zur Unterstützung der Armee nach Kuweit in den Krieg gezogen ist, möchte Sie die Freundschaft wieder aufleben lassen und sämtliche Differenzen von damals vergessen. Trotz der Entfernung und der extremen Situation entsteht ein Briefwechsel zwischen den beiden Frauen. Schon bald ist diese Vertrautheit, die nur beste Freundinnen kennen, wieder da. Beide profitieren von diesen Briefen, denn jede hat Ihre Probleme und Ängste und diese Freundschaft hilft Ihnen bei der Bewältigung. Zusammen schmieden sie Zukunftspläne und bauen Luftschlösser – bis das Leben dazwischenkommt.

Persönliche Meinung / Fazit:

Das komplette Buch ist in Brief- bzw. später auch in E-Mail-Form geschrieben und daher nicht in einzelne Kapitel unterteilt. Durch die unterschiedlichen Längen der Briefe und Mails entsteht eine sehr lockere Form. Der Schreibstil der Autorin hat mich direkt gefesselt. Die lockere und leichte Art lässt einen nur so durch die Seiten fliegen.

Was für mich im totalen Gegensatz zu dem wirklich tollen Schreibstil von Melanie Hudson steht, ist die Geschichte, die hier erzählt werden soll. Die Geschichte hat fast keine Handlung und plätschert oft nur so vor sich hin. Zwischendurch erfährt man zwar immer mal wieder, in Bruchstücken, was damals zum Ende der Freundschaft geführt haben könnte, aber insgesamt war mir das zu wenig. Darüber hinaus finde ich den Klappentext auch sehr irreführend, da ich eine komplett andere Story erwartet habe und in keinster Art und Weise mit dem tatsächlichen Plot gerechnet habe. Am schwersten bei meiner Kritik wiegt für mich aber das plötzliche Ende, auf das ich jetzt nicht näher eingehen möchte, um nicht die ganze Geschichte zu verraten.

Was mir wiederum gut gefallen hat, ist, dass auch noch andere Protagonisten in verschiedenen Intensitäten mit involviert werden. So gibt es z.B. auch von Rosies Eltern oder anderen Nachbarn und Bekannten Briefe mit ermunternden Worten.

Trotz des wirklich tollen Schreibstils kann ich für dieses Buch nur 3 von 5 Sternen geben. Die Geschichte an sich hat mich nämlich nicht ganz überzeugen können und auch das Ende hat, so wie es geschrieben wurde für meinen Geschmack nicht ganz gepasst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.