Ebook „Psychospiel“ von Natalie Tielcke

Inhalt:

Ein Killer, der sich selbst „Spielfreund“ nennt, spielt ein perfides Spiel. Er sucht sich seine Opfer im Internet und zwingt sie zu einem Spiel, bei dem nur einer gewinnen kann.

Emma Mendel wird zum Tatort gerufen, doch der Killer ist ihr immer einen Schritt voraus und spielt auch mit Emma. Der Einzige, der Emma helfen kann ist Ben, ihr Ex-Mann. Doch können sie sich trotz der privaten Differenzen zusammenraufen um diesen Killer zur Strecke zu bringen?

 

Persönliche Meinung:

Das war bereits mein zweites Buch dieser Autorin. Der Schreibstil hat mir wieder sehr gut gefallen, wodurch mir auch der Einstieg ins Buch leicht gefallen ist. Das Buch wird wechselseitig aus verschiedenen Perspektiven erzählt, was das Lesevergnügen definitiv steigert, da man immer wieder Einblicke aus anderen Blickwinkeln bekommt. Zur Mitte hin fehlte mir ein kleines bisschen die Spannung aber im letzten Drittel des Buches reißt die Spannung dann nicht mehr ab und ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen.

Auch die Enttarnung des Täters war für mich eine Überraschung.

 

Fazit:

 

Natalie Tielcke ist es in meinen Augen sehr gut gelungen, mich als Leser mitzunehmen. Auch wenn die Spannung zwischendurch etwas nachließ, gefiel mir das Buch gut und ich habe es innerhalb kürzester Zeit gelesen.

Das Buch ist zwar in sich abgeschlossen, aber das Ende ist so gehalten, dass es Raum für eine Fortsetzung bietet, worüber ich mich sehr freuen würde.

Für das Gesamtpaket vergebe ich 4 von 5 Sternen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.